ÜBER 
Seit dem Jahr 2001 widmet sich das Polit-Film-Festival in Tirol noch nicht bzw. selten gezeigten qualitätsvollen Dokumentar- und Spielfilmen mit aktuellen, (gesellschafts)politisch relevanten Inhalten. Jede Ausgabe beschäftigt sich dabei mit einem bestimmten Themenkomplex. Die Veranstaltung soll mithilfe des Mediums Film und des Ortes Kino auf politische, soziale, mediale und ökonomische Prozesse aufmerksam machen und die Meinungsbildung des Publikums fördern.

Die politische Bildung ist seit Anbeginn ein essentieller Gedanke des Festivals.

Die Gründer Thomas Pupp und Josef Wolf waren auf der Suche nach einem Weg, politische Zusammenhänge auf spannende, zugängliche Art und Weise zu vermitteln – und zwar nicht nur einem politikinteressierten, sondern insbesondere einem (vermeintlich) politikverdrossenen Publikum.

Mindestens ebenso wichtig wie die Filme selbst sind die Publikumsgespräche, die die Filme in einen Kontext stellen. Dabei haben die Zuseher_innen die Möglichkeit, mit Regisseur_innen, Journalist_innen, Wissenschaftler_innen und anderen interessanten Persönlichkeiten in einen Dialog zu treten, Fragen zu stellen, eigene Haltungen zu äußern, zu diskutieren.

Das Polit-Film-Festival stellt seit jeher ein Forum für kritische öffentliche Auseinandersetzungen dar.

Obwohl das Festival seine Basis von Beginn an in Tirol hatte, gab es immer wieder Gastspiele in anderen Bundesländern. So holte z.B. das ehemalige Teammitglied Peter Filzmaier die Veranstaltung 2002 ins Wiener Votiv Kino.

In den Jahren 2004 und 2005 wurde das Festival mit dem Tirolissimo für Public Relations, einem Werbepreis der Wirtschaftskammer Tirol, in der Kategorie „bester event“ zur Veranstaltung des Jahres ausgezeichnet.

Nach einer kurzen Pause seit der letzten Ausgabe im Jahr 2012 haben Lisa Haring und Bennet Beckmann 2014 die Festivalleitung übernommen. Das revitalisierte Polit-Film-Festival 2015 knüpft an bestehende Strukturen an, setzt jedoch auch neue Parameter in Bezug auf die Programmierung und den Umfang der Veranstaltung.



 TEAM 

Festivalleitung

MMag.a Lisa Haring
+43 (0) 650 900 00 31
lisa.haring@polit-film-festival.at
Mag. Bennet Beckmann
+43 (0) 699 170 610 52
bennet.beckmann@polit-film-festival.at

Workshopleitung

MMag.a Dr.in Sarah Ertl
schule@polit-film-festival.at
Transcript Verlag
Mag. Alejandro Boucabeille, BA MA
schule@polit-film-festival.at
Kulturverein ACHT

Festivalgründer

Mag. Josef Wolf
josef.wolf@polit-film-festival.at
Mag. Thomas Pupp
thomas.pupp@polit-film-festival.at


 TICKETS 
Einzelkarte: 7,80€
alle unter 25: 6,60€
Schulvorstellung: 5€
Festivalpass: 45€

Leokino-Mitglieder können Ihre üblichen Ermäßigungen nutzen: 5er Block/ Einzelkarten à 5€

Reservierungen und Vorverkauf an der Leokino Kassa (Anichstraße 36, 6020 Innsbruck)
oder telefonisch unter +43/512/560470 zu den Kinobetriebszeiten


 VERANSTALTUNGSORT 


POLIT-FILM-FESTIVAL 2015 // LEOKINO // Anichstraße 36, 6020 Innsbruck

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

bis Haltestelle Bürgerstraße: Straßenbahn 1 & Stadtbusse D, E, H
bis Haltestelle Klinik/Universität: Straßenbahn 3 & Stadtbusse F, LK, R, O, J (aus Richtung Nordkette) & Postbus 4176
bis Haltestelle Terminal Marktplatz: Stadtbusse C, N1, N2, M
bis Haltestelle Finanzamt: Stadtbus LK & die Postbusse 4123, 4169, 4176

Parkmöglichkeiten:

Die Innenstadtparkplätze sind mit einer maximalen Parkdauer von 90 Minuten für Festivalbesucher ungeeignet. Wir empfehlen die Parkplatzsuche westlich der Linie Blasius-Hueber-Straße - Kaiser-Josef-Straße - Speckbacherstraße. Dort ist es möglich bis zu 180 Minuten zu parken.

Die Öffnungszeiten und Tarife der Parkhäuser in Innsbruck finden Sie hier.